Der EWG Gutschein geht in "Rente"-der neue Stadtgutschein kommt !



Verkaufsoffener Sonntag zum 29. Mai 2022

 

von 12:30 bis 17:30 Uhr

 

wir freuen uns auf Ihren besuch in Eberbach

 

Ihre EberbacherWerbeGemeinschaft


 

Heute wurde offiziell der Startschuß zum neuen Stadtgutschein für Eberbach und gleichzeitig das Aktionswochenende mit dem  verkaufsoffenen Sonntag  vom 25.-27.März bekannt gegeben.

An diesem Wochenende werden wieder verschiedene Food-Trucks in der Stadt für Abwechslung sorgen. An allen Tagen wird endlich nach 2 Jahren wieder Live Musik durch die Straßen klingen. Am Sonntag wird der Eberbacher Einzelhandel von 12:30-17:30 seine Pforten öffnen und sich präsentieren. Die Einzelhandelsgeschäfte zeigen viele neue Kollektionen, Produkte und Artikel und freuen sich auf Ihren Besuch.

In der Stadt wird die Firma Brands4Sport und verschiedene Autofirmen Ihre neuesten Modelle zeigen und vorführen. Wir freuen uns alle wieder auf mehr Normalität.

Vielen Dank an alle Beteiligten, KeepLocal und der Stadtverwaltung Eberbach.

Auf dem Bild von links : T.Soldner (KTS), P.Peschke,H.Houy, A.Maurer (alle KeepLocal) S.Bauer,S.Reinig,D.Müller,u.C.Wolff (EWG Vorstand)

 


Die Aktion ...sauberes Eberbach findet am Samstag, dem 7. Mai statt.
vorgesehen ist der Zeitraum von 9 bis 13 Uhr.

Informationen wie Sie sich zum helfen anmelden können finden Sie auf der Seite der Stadt Eberbach

 

Zum gemeinsamen Abschluss auf dem Neuen Markt (Eberbach, Ortsteile nach jeweiliger Mitteilung) werden Getränke und ein kleines Vesper als Dankeschön von unserer EberbacherWerbeGemeinschaft zur Verfügung gestellt. Jede Helferin und jeder Helfer erhält eine Helferweste der Stadt Eberbach.

 

Wir freuen uns auf eine große Teilnahme und bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung Ihre EWG

 


Der saustarke kleine EBER geht auch 2022 weiter!

 

Eine Initiative der Eberbacher Bürgerin Claudia Kaiser und ihrem Mann,  die damit die Aktion

"Wir kaufen vor Ort" ins Leben gerufen haben.

In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und mit Unterstützung der EWG wurden hierfür 100.000 blaue Teilnahmekarten gedruckt.

Der Gedanke ist;  "Einkaufen in Eberbach" und durch das Sammeln der kleinen EBER bei jedem Einkauf die Stempelkarte voll zu bekommen. Die ersten Gewinner sind bereites zum Apfeltag 2021 ermittelt.

 

VERLOSUNG 2022 am 22.April 2022

die Gewinner sind ausgelost und werden in den nächsten Tagen schriftlich benachrichtigt.

 

Das Stempel sammeln geht weiter...

Machen Sie weiter mit - unterstützen Sie diese tolle Aktion und seien Sie einer glücklichen Gewinner !

 

Weiter Stempel sammeln und Gewinnkarten  in der Tourist Information Eberbach oder den aufgestellten Sammelboxen in vielen EWG-Geschäften einwerfen.

Alle Eberbacher Geschäfte und Gastronomen freuen sich auf Sie!

 

 

Vielen Dank Frau Claudia Kaiser und Herr Dieter Kaiser für diese tolle Initiative !

 

Ihre EberbacherWerbeGemeinschaft

"Gemeinsam stark für Eberbach"


DANKESCHÖN an die STADTVERWALTUNG !

Vielen Dank an unsere Stadtverwaltung die alle Kosten der Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt übernommen hat. Ohne sie wäre die Innenstadt gerade in dieser Zeit noch dunkler. Das ist nicht selbstverständlich und um so wichtiger ist es , dies auch wert zu schätzen.

Ein weihnachtliches Gefühl für alle Bewohner und Besucher der Stadt, die in den vergangenen Tagen oder Wochen und in den kommenden Tagen gerne diese Athmosphäre geniessen. Denken bitte auch Sie als Bürger und Besucher daran, dass wir es auch schön in unserer kleinen Stadt haben. Wir haben eine tolle Infrastruktur: Schulen, Kindergärten, Ärzte, Dienstleister jeglicher Art, Hotellerie und Gastronomie, Industrie, Handwerk und Einzelhandel. Und wir haben eine tolle Umgebung-Natur pur. Was will man mehr ? Diese Struktur muss aber verwaltet, gepflegt und erhalten werden. Auch hier leistet die Stadtverwaltung sehr viel Arbeit. Danke auch für die halbjährigen konstruktiven Gespräche zwischen Gewerbe und Verwaltung.

Auch das möchten wir hier gerne erwähnen.

Ihnen allen noch eine schöne Vorweihnachtszeit und alles Gute.

 

Ihr Vorstand EWG

 


UPDATE

 

Die ersten Gewinner stehen fest!

 

 

Herzlichen Glückwunsch!

Wenn Sie gewonnen haben werden Sie per Brief über Ihren Gewinn informiert und können diesen in bei der Firma abholen die diesen Gespendet hat. 

Die EWG Gutscheine können im Modehaus Müller abgeholt werden. 

 

 

Sind die Karten noch nicht vollgestempelt, lohnt es sich weiter zu sammeln, es gibt eine weitere Verlosung im Frühjahr! Und noch besser alle nicht gezogenen Lose bleiben im Lostopf.

GEWINNERLISTE

Weiter sammeln lohnt sich!!

 

Ihre EWG, Familie Kaiser und die Stadtverwaltung Eberbach

 


EWG sendet offenen Brief an Ministerpräsidenten und an die Bundesregierung


 

Offener Brief:

 

 

 

Hilferuf des Eberbacher Einzelhandels

 

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

 

mit großer Sorge wenden wir uns an Sie. Wir vertreten hier in Eberbach über 70 mittelständische Betriebe aus Handel, Handwerk und Dienstleistung.

 

Viele dieser Betriebe mit weit mehr als 200 Arbeitsplätzen sind von der aktuellen coronabedingten Schließung direkt betroffen. Uns steht das Wasser bis zum Hals, es droht uns das AUS! Traditionsbetriebe, die das Leben unserer Gemeinde teilweise über Jahrzehnte hinweg geprägt haben, stehen vor dem Ruin. Existenzen werden vernichtet, Lebenswerke zerstört, persönliche Lebensplanungen über den Haufen geworfen. Vielen Unternehmern und ihren Familien droht die Altersarmut und der Weg in die Grundsicherung, da sie ihr gesamtes Erspartes in ihr Unternehmen gesteckt haben, um es noch zu retten.

 

Doch leider liefert uns die Politik auch nach mehr als 2 Monaten Lockdown immer noch keine Perspektiven, weder auf Öffnung noch auf angemessene Entschädigungen. „Hilfen“ werden zwar großartig versprochen, aber angekommen ist hier in Eberbach noch so gut wie nichts. Selbst die seit letzter Woche mögliche Beantragung von Fördermitteln scheitert bei den allermeisten immer noch an bürokratischen und administrativen Hürden. Selbst i.d.R. gut informierte Unternehmensberater raten von einer Antragstellung ab, solange entscheidende Fragen von den zuständigen Ministerien noch nicht eindeutig beantwortet sind. Denn ein falsch gestellter Antrag kann nicht mehr korrigiert werden!

 

Die Zeit drängt, es ist nicht mehr 5 vor 12, es ist schon 20 nach 12!!!

 

Wir fordern deshalb:

 

  • ein klares und differenziertes Öffnungsszenario mit dem Ziel
  • schnellstmöglicher Öffnung des stationären Einzelhandels und ähnlich gelagerter Betriebe
  • die Gleichbehandlung des innerstädtischen Einzelhandels mit Discountern und Supermärkten, die ohne Einschränkungen geöffnet haben und alle Warenbereiche verkaufen dürfen
  • die Einhaltung strengster Hygiene- und Zugangsregelungen (die von uns mittelständischen Unternehmen erwiesenermaßen konsequent und zuverlässig geleistet werden können)
  • sofortige Ausgleichszahlungen zur Erstattung der nachgewiesenen und durch die Schließungsanordnungen entstandenen Schäden. Wir wollen keine Almosen, für die wir dankbar sein sollen, sondern Schadensersatz für die uns zugefügten Schäden.
  • Diese Entschädigungszahlungen müssen schnell und unbürokratisch fließen, eine nachträgliche Prüfung mit Rückzahlungsanspruch ist selbstverständlich.
  • Wenn wir jetzt Zeit verlieren, werden wir in naher Zukunft keine Innenstadtkonzepte mehr benötigen – dann sind lebendige Innenstädte unwiederbringliche Vergangenheit!

 

Die „Nebenwirkungen“ der Pandemiebekämpfung durch hoheitlich angeordnete Maßnahmen wie der Lockdown ganzer Wirtschaftszweige mit allen seinen wirtschaftlichen und persönlichen Folgen für die Betroffenen (Arbeitslosigkeit, Verlust des Vermögens, Hartz4, Altersarmut bis hin zu Depression, Krankheit und Suizid) sollten Sie bei Ihren Abwägungen nicht außer Acht lassen. Nicht nur die Coronatoten sind Opfer der Pandemie!

 

Wir bitten, bei allen Ihren Entscheidungen auch diese Kollateralschäden im Auge zu behalten.

 

In der Hoffnung, Gehör zu finden verbleiben wir

 

mit freundlichen Grüßen

 

Eberbacher Werbegemeinschaft e.V.

 

Dietrich H. Müller                Sven Bauer                             Susanne Reinig

 

1. Vorsitzender                     2. Vorsitzender

 

 

 



ES WIRD ZEIT FÜR HILFE - NICHT FÜR "GROSSE SPRÜCHE" unserer Politiker !

Liebe Eberbacher Bürger,  Arbeitnehmer, Dienstleister, Gastronomen, Einzelhändler, Künstler & Unternehmer aus allen Bereichen !

 

Hilfe , die nicht ankommt, ist keine Hilfe. Deshalb unterstützen wir als Gewerbeverein auch diese großangelegte, deutschlandweite Aktion, die zeigen soll, wie es wirklich um viele Unternehmen steht. So kann und darf es nicht weitergehen für diejenigen, die täglich Verantwortung tragen, gegenüber Ihren Mitarbeitern und deren Familien.

Es ist klar - Gesundheit steht im Vordergrund, eine Einschränkung macht Sinn aber dabei darf man die Unternehmer und Arbeitgeber nicht vergessen, denn diese halten sich an alle Vorgaben und Hygienerichtlinien. Dennoch müssen sie zwangsschließen, womit klar ist- keine Einnahmen ! Was viele nicht wissen- auch viele Unternehmer sind "Soloselbstständige" . Auch Unternehmer müssen Miete bezahlen für Ladenlokale, die eigene Wohnung.Strom, Gas ,Wasser, Lebenskosten ect.

Hier versagen die Hilfen komplett.

Helfen Sie auch als Bürger und Arbeitnehmer mit, Infrastrukturen und Job`s zu erhalten und folgen Sie diesem Aufruf.


PinVisit, die App für Eberbach und Umgebung gestartet.

Auch die EWG ist dabei!

Informieren, Angebote und Veranstaltungen checken, Punkte sammeln, spielen und Spaß haben.

Mehr Info finden Sie, wenn Sie auf das PinVisit Logo clicken.

Achtung: Bitte weitersagen und teilen nicht vergessen!


ES MUSS WEITERGEHEN-GESUNDHEIT STEHT AN 1. STELLE, aber auch die wirtschaftlichen Folgen müssen im Fokus stehen

Sehr geehrte Bürger der Stadt Eberbach und Umgebung,

 

in dieser Zeit trifft uns die weltweite Ausbreitung des Coronavirus und dessen Folgen so hart, wie noch nie.

Abgesehen von den tragischen Verläufen und den Ängsten aller Menschen, versuchen wir trotzdem zusammen zu stehen.

Es ist um so wichtiger, dass die Strukturen von Ärzten, Krankenhäusern, Krankenschwestern, Pflegern, Notdiensten,Dienstleistern jeglicher Art, Feuerwehr, THW, Polizei, -Menschen, die anderen und gerade Älteren und Schwachen helfen , Handwerkern, Lebensmitteldiscountern und dem Einzelhandel aufrecht erhalten bleiben.

Durch die unausweichbare behördliche Schließung der Einzelhandelsgeschäfte und den gastronomischen Einrichtungen, kommt es für viele Unternehmer zu einem wirtschaftlichen Überlebenskampf .

Bitte denken Sie auch an die Arbeitsplätze und die Zukunft Eberbachs.

Fragen Sie telefonisch in den Unternehmen der Stadt nach, ob eine Lieferung von Waren möglich gemacht werden kann. Jeder EURO Umsatz zählt ! Auf unserer Mitgliederliste finden Sie schnell die Kontaktdaten.

In den nächsten Tagen werden wir zusätzlich einige Informationen der Lieferfähigkeiten von EWG Mitgliedern nennen. In der Zwischenzeit bitten wir Sie, scheuen Sie sich nicht, in den Eberbacher Geschäften anzurufen.

Vielen Dank an alle, die dafür sorgen, dass Menschen medizinisch und für den Alltag versorgt werden können !


Sie befinden sich hier: Startseite